Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.
Weitere Informationen

Veterinärmedizin

Die Anwendung komplexer Operationstechniken hat auch in der veterinärmedizinischen Praxis die hygienischen Anforderungen erhöht.

SYNLAB Labordienstleistungen

Wir unterstützen Sie bei der Vermeidung von nosokomialen Infektionen und bei der Ermittlung von Infektionsquellen.

1. Überprüfung der Aufbereitung:

  • Reinigung und Desinfektion (z. B. chirurgische Instrumente)
  • Wäschedesinfektion
  • Dampf- und Heißluftsterilisation
  • Überprüfung von Endoskopen

2. Personal- und Umgebungsuntersuchungen

3. Hygienebegehung mit vor-Ort-Beratung in Praxen und Kliniken

4. Untersuchung von Tränkwasser

Service Plus

Wir gehen individuell auf Ihre Wünsche und Fragestellungen ein und unterstützen zielgerichtet.

Verordnungen

  • DIN 10113
  • RKI-Empfehlung zur Aufbereitung von Medizinprodukten
  • MiQ
  • Höller et al
  • Leitlinie der DGKH, DGSV und AKI
Kontaktieren Sie uns



Neuigkeiten & Veranstaltungen

Alle
Beide Labore des SYNLAB Lebensmittelinstituts bestehen den QS Laborkompetenztest Frühjahr 2017

Die beiden für das QS Rückstandsmonitoring Obst Gemüse Kartoffeln zugelassenen Labore des SYNLAB Lebensmittelinstituts in Stuttgart  und Jena haben erfolgreich am QS Laborkompetenztest Frühjahr 2017 teilgenommen.

Die zu untersuchende Wirsingprobe im aktuellen QS Laborkompetenztest stellte eine große Herausforderung für die Rückstandslabore dar. Dies macht sich auch an der Durchfallquote von 40% für das von den SYNLAB Laboren untersuchte Material A bemerkbar.

Die Wirsingprobe war mit 11 praxisrelevanten Pflanzenschutzmitteln in einem Konzentrationsbereich von 26 – 3000 µg/kg versehen worden. Neben der üblichen Multimethode musste die Probe zusätzlich auch mit Einzelmethoden auf Chlorat und Perchlorat untersucht werden. Außerdem lagen besondere Augenmerke auf Pestizid-Abbauprodukten (Spirotetramat-monohydroxy) und komplexen Rückstandsdefinitionen (Fluazifop-P (Summe aller Isomerbestandteile von Fluazifop, seinen Estern und seinen Konjugaten, ausgedrückt als Fluazifop)), die für eine rechtssichere Bewertung von Analysenbefunden unerlässlich sind.

Die besonders große Kompetenz des SYNLAB-Lebensmittelinstituts in der Rückstandsanalytik wird dadurch belegt, dass beide Labore im Bewertungssystem der QS Fachgesellschaft Obst-Gemüse-Kartoffeln GmbH weiterhin die maximal mögliche Punktzahl von 10 vorweisen.

In der Analytik von Pflanzenschutzmitteln sind die Standorte des SYNLAB Lebensmittelinstituts für folgende Monitoringprogramme zugelassen:

  • QS Rückstandsmonitoring Obst Gemüse Kartoffeln
  • Fruitmonitoring (EDEKA, Globus, Rewe, Metro etc.)
  • BNN-Monitoring für Bio-Obst und Bio-Gemüse
  • Freshpoint des Deutschen Fruchthandelsverbandes e.V. (DFHV)
  • GMP+ (Niederlande)
  • Pastus+ (Österreich)
  • Untersuchungsring Baden-Württemberg BW

Weitere Informationen zur Analytik von Rückständen und Kontaminanten durch das SYNLAB Lebensmittelinstitut finden Sie hier.

Zertifizierungen:

 

 

 

Jul 24, 2017 Weiter
SYNLAB übernimmt Analytical Services Dr. Nussbaum

München, 4. Juli 2017 – SYNLAB, Europas führender Anbieter für medizinische Diagnostik, übernimmt Analytical Services Dr. Nussbaum mit Sitz in Aachen, einen Labordienstleister für die Pharma- und Biotechnologie-Industrie. SYNLAB erweitert dadurch seinen Kundenstamm und nutzt seine breite Expertise im Bereich klinischer Studien, um seine Dienstleistungsangebote in diesen Branchen weiter zu ergänzen.

Jul 04, 2017 Weiter
Freiburger Infektiologie- und Hygienekongress

vom 18. bis 20. Oktober 2017 findet der diesjährige Infektiologie- und Hygienekongress im Freiburger Konzerthaus statt.

Es werden ausgewählte Referenten aus Deutschland und dem angrenzenden deutschsprachigen Raum, sowohl praktische Strategien und Erfahrungen zur Infektionsprävention – vor dem Hintergrund der neuen KRINKO-Empfehlungen – zu verschiedenen Themenbereichen erläutern, als auch Therapieupdates und Konzepte bei Versorgungsengpässen mit Antiinfektiva vorstellen.

Das BZH-Team freut sich auf Ihr Kommen und anregende Diskussionen Ende Oktober diesen Jahres.

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

May 26, 2017 | HygieneinstitutWeiter
Alle