Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.
Weitere Informationen

Nachweisbare Arzneimittelrückstände

Rückstände humaner Arzneimittel spielen vor allem in Oberflächen- und Abwasser eine wichtige Rolle. Sie gelangen über Ausscheidungen und nicht fachgerechte Entsorgung ins Wasser und können nachfolgende Ökosysteme empfindlich stören.

Rückstände von Tierarzneimitteln finden sich in Lebensmitteln tierischen Ursprungs (Eier, Fleisch- und Milchprodukte), wenn Wartezeiten nach der Behandlung nicht eingehalten werden. Vorrangig wird auf Antibiotika untersucht. Finden sich Tierarzneimittel in der Umwelt, z. B. im Wasser, ist das meist ein Resultat intensiver Landwirtschaft.

SYNLAB Labordienstleistungen

  • Analysemethode unter Verwendung von HPLC-MS/MS auf Human- und Tierarzneimittelrückstände:
    • Antibiotika
    • Antiparasitika
    • Kokzidiostatika
    • Kortikoide
    • Schmerz- und Beruhigungsmittel
    • Röntgenkontrastmittel
       
  • Biologischer Hemmstofftest:
    • einfacher Nachweis von wachstumshemmenden Substanzen (v. a. Antibiotika) in Lebens- und Futtermitteln
       
  • Die Nachweismethoden können auf folgende Produkte angewendet werden:
    • Lebensmittel (z. B. Eier, frische Fleischprodukte, etc.)
    • Futtermittel (z. B. für QS-Futtermittel)
    • Silagen
    • Wirtschaftsdünger/Gärsubstrate
    • Trink-, Ab- und Oberflächenwasser

Zur Sicherung unserer hohen Qualitätsstandards nehmen wir regelmäßig an Laborvergleichsuntersuchungen teil.

Beispiele für nachweisbare Arzneimittelrückstände haben wir für Sie hier zusammengefasst:

Substanzklasse Beispiele Bedeutung
Analgetika Diclofenac Schmerzmittel
Antibiotika Chloramphenicol, Sulfamethoxazol Behandlung von Infektionskrankheiten
Antiepileptika Carbamazepin muskelentspannende, beruhigende Wirkung
Betablocker Metoprolol Behandlung z. B. von Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen
Kontrastmittel Amidotrizoesäure verbesserte Darstellung bei bildgebenden Verfahren wir Röntgen und MRT
Lipidsenker Bezafibrat Senkung erhöhter Blutfettwerte
Psychopharmaka Diazepam Angstlöser
Veterinärarzneimittel Tiamulin Behandlung von Infektionskrankheiten

 

Kontaktieren Sie uns



Neuigkeiten & Veranstaltungen

Alle
Weihnachtsspende 2016 an HUMOR HILFT HEILEN

Anstelle von Geschenken hat die SYNLAB Umweltinstitut GmbH erneut einen großzügigen Betrag an die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN gespendet. Die Vielfalt der Arbeit von HUMOR HILFT HEILEN haben die Geschäftsleitung des SYNLAB Umweltinstituts besonders überzeugt und auch bei den Kunden und Mitarbeitern fand die Idee breite Zustimmung.

Mehr Infos zu der Stiftung unter: http://www.humorhilftheilen.de

Jan 02, 2017 Weiter
SYNLAB übernimmt FOOD GmbH

Weiterer Ausbau des Leistungsspektrums im Bereich Lebensmittel- und Futtermittelanalytik

Jena, den 01.10.2016

Bei der Food GmbH wurde die Gesellschafter-Nachfolge geregelt. Per 01.10.2016 steigt mit der Augsburger SYNLAB-Gruppe ein führender Labordiagnostik-Anbieter beim Jenaer Unternehmen ein. Der Standort Jena gewinnt dadurch innerhalb des Labornetzwerkes der SYNLAB weiter an Bedeutung.
Die vollständige Pressmitteilung finden Sie in der PDF

Downloads:
SYNLAB übernimmt Jena Food GmbH

Oct 10, 2016 Weiter
Dr. Christoph Mahnke neuer CEO und Geschäftsführer von SYNLAB Deutschland

Augsburg, 08.06.2016 - Dr. Christoph Mahnke übernimmt ab dem 1. Oktober 2016 die Position des CEO und Geschäftsführers der SYNLAB Holding Deutschland GmbH, dem Deutschlandgeschäft des größten europäischen Labordienstleisters SYNLAB.

„Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Mahnke einen Experten gewinnen konnten, der über umfangreiche Erfahrungen in der Gesundheitsbranche verfügt“, sagte Dr. Bartl Wimmer, CEO der SYNLAB Gruppe. „Wir sind überzeugt, gemeinsam das Wachstum von SYNLAB in Deutschland erfolgreich voranzutreiben“, so Dr. Wimmer weiter. 

Dr. Mahnke leitet seit 2007 als einer von drei Geschäftsführern die Asklepios Kliniken in Hamburg mit 14.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 1,2 Mrd. EUR und war zuvor als Geschäftsführer der Schön Kliniken in Hamburg tätig. Zuvor arbeitete er fünf Jahre bei der internationalen Managementberatung Boston Consulting Group mit einem Schwerpunkt auf dem Gesundheitswesen, unter anderem für Unternehmen aus den Bereichen Diagnostik, Pharma und Biotech sowie für Krankenkassen. 

Downloads:
Pressemitteilung

Jun 08, 2016 Weiter
Alle