Auf dieser Website werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.
Weitere Informationen

Hygienekontrolle von wasserführenden Geräten

Regelmäßige hygienisch-mikrobiologische Kontrollen von Flüssigkeiten aus wasserführenden Systemen gehören zur notwendigen Infektionsprävention in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen. Außerdem dienen sie der Dokumentation des Hygienestandards. Kontrolliert werden u.a. Dentaleinheiten, Tafelwasseranlagen, Luftbefeuchter und Dialysen.

SYNLAB Labordienstleistungen

Wir bieten Ihnen ein umfassendes Kontrollportfolio und unterstützen Sie bei der Einhaltung der Hygienestandards.

Tafelwasseranlagen

Unsachgemäßer Umgang, fehlende Wartung, lange Standzeiten oder auch Sonneneinstrahlung können die mikrobiologische Qualität des aus Wasserspendern i.d.R. zum Trinken entnommenen Wassers negativ beeinflussen. Aus diesem Grund werden regelmäßige mikrobiologische Kontrollen empfohlen.
Probenahme: Sie erfolgt im Sinne der Verbraucherexposition; d.h. ohne Desinfektion der Entnahmestelle und nach einer nur kurzen Ablaufzeit. Bei leitungsgebundenen Wasserspendern erfolgt zusätzlich eine Probe an der Übergabestelle der Hausinstallation (DIN 38411, Zweck B) durch geschultes Personal.

Mikrobiologische Parameter:

  • Koloniezahl bei 22°C
  • Koloniezahl bei 36°C
  • E. coli und coliforme Keime
  • Enterokokken
  • Pseudomonas aeruginosa

Dialysewasser

Probenart: Permeat (deionisiertes Wasser, gewonnen aus Trinkwasser durch Umkehrosmose) und Dialysat (gewonnenes Wasser nach durchgeführter Dialyse), ggf. Dialysierflüssigkeit (Permeat + Hämodialysekonzentrat).

Untersuchungsintervall: Halbjährlich. Zusätzlich bei Neuinbetriebnahme, technischen Eingriffen an flüssigkeitsführenden Komponenten des Versorgungssystems und bei Patientenreaktionen mit begründetem Verdacht auf bakteriologische Ursache.

Probenahmeort:

  • Permeat: Die Probenahme erfolgt aus der Ringleitung.
  • Dialysat: Probenahme erfolgt nach Anwendung im Dialysegerät.

Untersuchungsparameter

  • Koloniezahl KBE / ml, Enterobacteriaceae in 100 ml,
  • Pseudomonas aeruginosa in 100 ml,
  • Endotoxingehalt.

Zahnarztwasser

Untersuchungsintervall: jährlich

Probenart: Pro Dentaleinheit werden eine Probe vom Mundspülwasser und eine Probe von der Behandlungseinheit empfohlen.

Probenahme: Sie kann durch geschultes Personal vom Auftraggeber selbst oder durch SYNLAB-Mitarbeiter vorgenommen werden. 

Allgemeine mikrobiologische Parameter:

  • Koloniezahl bei 36°C 
  • Legionellen 

Zusätzliche Parameter bei Patienten mit Immunsuppression:

  • Kryptosporidien
  • Pseudomonasspp.

Befeuchterwasser

Hierzu zählen regelmäßige präventive Kontrollen von Ultraschallverneblern und Sauerstoffbefeuchtern. Die Probenahme erfolgt durch geschultes Personal jeweils patientennah.

Kontaktieren Sie uns



Neuigkeiten & Veranstaltungen

Alle
Weihnachtsspende 2016 an HUMOR HILFT HEILEN

Anstelle von Geschenken hat die SYNLAB Umweltinstitut GmbH erneut einen großzügigen Betrag an die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN gespendet. Die Vielfalt der Arbeit von HUMOR HILFT HEILEN haben die Geschäftsleitung des SYNLAB Umweltinstituts besonders überzeugt und auch bei den Kunden und Mitarbeitern fand die Idee breite Zustimmung.

Mehr Infos zu der Stiftung unter: http://www.humorhilftheilen.de

Jan 02, 2017 Weiter
SYNLAB übernimmt FOOD GmbH

Weiterer Ausbau des Leistungsspektrums im Bereich Lebensmittel- und Futtermittelanalytik

Jena, den 01.10.2016

Bei der Food GmbH wurde die Gesellschafter-Nachfolge geregelt. Per 01.10.2016 steigt mit der Augsburger SYNLAB-Gruppe ein führender Labordiagnostik-Anbieter beim Jenaer Unternehmen ein. Der Standort Jena gewinnt dadurch innerhalb des Labornetzwerkes der SYNLAB weiter an Bedeutung.
Die vollständige Pressmitteilung finden Sie in der PDF

Downloads:
SYNLAB übernimmt Jena Food GmbH

Oct 10, 2016 Weiter
Ankündigung

24.-26. Oktober 2016 in Freiburg

Hygiene spielt eine immer wichtigere Rolle; nicht nur im Krankenhaus sondern auch im niedergelassenen Bereich.
Wir laden Sie herzlich ein, an dem „Freiburger Infektiologie- und Hygienekongress“ teilzunehmen, welcher vom 24.-26. Oktober 2016 in Freiburg stattfindet.  

Veranstalter des Kongress ist das BZH (Deutsches Beratungszentrum für Hygiene), ein Mitglied der SYNLAB, welches ein hohes Ansehen auch über die deutschen Grenzen hinweg genießt.

Nähere Informationen zu dem Kongress sowie das Vorprogramm finden Sie unter:
http://www.bzh-freiburg.de/Hygienekongress

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Strübin zur Verfügung:

Frau Brigitte Strübin
BZH GmbH – Deutsches Beratungszentrum für Hygiene
Tel: +49 (0) 761 202 678 -0
E-Mail: struebin@bzh-freiburg.de

Jul 05, 2016 | HygieneinstitutWeiter
Alle